Webcam

 

Jetzt: Nachhaltiger Bauernherbst

 

 

Gutes von vor der Haustüre 

Die Tage werden kürzer, die Bäume wechseln ihre Kleider und in der Küche wird´s wieder deftiger. Der Herbst in Rosenheim und der Region steht ganz im Zeichen des „Bauernherbstes“. Bis zum 07. November gibt es zahlreiche Märkte und Wirtshäuser und Hof-Cafés legen verstärkt Wert auf regionale Köstlichkeiten.

Der Bauernherbst in Stadt und Landkreis Rosenheim ist nicht nur ein Bekenntnis zur regionalen Produktion, sondern auch ein Ausrufezeichen für den Klimaschutz. Für den ist bei der Stadt Rosenheim Robert Freund vom Integrierten Energie-, Klimaanpassungs- und Umweltschutzmanagement Ansprechpartner.

Herr Freund, Veranstaltungsreihen wie der Bauernherbst legen den Fokus auf die regionalen Produkte. Kurze Transportwege, kleiner ökologischer Fußabdruck – so heißt es immer. Wie stark kann sich die Besinnung auf regionale Produkte tatsächlich auf den Klimaschutz auswirken?

Die Universität Sydney hat erst kürzlich eine Studie publiziert, für die Daten aus 74 Ländern ausgewertet wurden. Ergebnis: 19% der Treibhausgasemissionen von Lebensmitteln werden durch den Transport verursacht. Ein weiteres Ergebnis: Lebensmitteltransporte sind für etwa die Hälfte der direkten Emissionen von Straßenfahrzeugen verantwortlich. Ein kurzer Transportweg wirkt sich hier positiv aus und leistet einen Beitrag zum Klimaschutz.

Der Grüne Markt bringt´s in die Stadt

 

Neben dem Prädikat „regional“ rückt vielleicht auch wieder das Schlagwort „saisonal“ in den Vordergrund. Wäre in Ihren Augen eine Rückbesinnung sinnvoll, dass auf den Teller kommt, was die Jahreszeit hergibt?

Kommen saisonale Lebensmittel auf den Tisch, ist der Energieeinsatz für die Lagerung geringer. Lebensmitteln aus der Saison leisten also ihren Beitrag dazu, den ökologischen Fußabdruck der eigenen Ernährung zu reduzieren und das Klima zu schützen.

Regional und saisonal, die Stadt Rosenheim bringt genau solche Produkte ins urbane Leben mit dem Grünen Markt. Ist das auch ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit beim Lebensmittelkonsum?

Absolut! Die Stadt schafft die Voraussetzung auf dem Ludwigsplatz, dass zahlreiche regionale Produkte wie Fleisch und Wurst, Käse, Gemüse, Obst, Backwaren, Honig und so weiter direkt vom Erzeuger gekauft werden können. Den Grünen Markt gibt es seit Jahrzehnten, also lange bevor die Themen Nachhaltigkeit und ökologischer Fußabdruck in die Öffentlichkeit gerückt sind. Der Grüne Markt ist ein Paradebeispiel für Regionalität und Saisonalität. Und er gibt den Rosenheimerinnen und Rosenheimern die Möglichkeit, diese Produkte ohne große Anfahrtswege mitten in der Stadt einzukaufen. Und das von Januar bis Dezember, also das ganze Jahr über. Von Montag bis Mittwoch ist der kleine Markt, am Donnerstag der Bauernmarkt und von Donnerstag bis Samstag der große Markt.

Vielen Dank, Herr Freund.