Webcam

Touren & Tipps: 
Besser Eiszeit drinnen als draußen 

 

Zeitreise im Lokschuppen

Wenn Wind und Regen dem Herbst alle Ehre machen, dann ist es drinnen angenehmer als draußen. Sogar in eisigen Zeiten. Denn auch wenn der Name „Eiszeit“ anderes vermuten lässt, ist es im Ausstellungszentrum Lokschuppen nicht nur hochinteressant, sondern wind- und wettergeschützt, ganz ohne einstellige Temperaturen. Seit März läuft die Ausstellung „Eiszeit“ bereits. Zeit, um mit der Leiterin des Lokschuppens Dr. Jennifer Morscheiser ein Zwischenfazit zu ziehen.

Frau Dr. Morscheiser, was hat die Besucher bisher an der Ausstellung begeistert?

 

Das ist eine schwierig zu beantwortende Frage, denn darauf erhalten wir ganz unterschiedliche Antworten von den Besuchenden: der einen gefällt der Erzählstrang zu den Menschen und dem Mann von Neuessing am besten, dem anderen die realistischen Tiernachbauten. Unser 50.000 er Besucher Alois, 5 Jahre alt und quasi schon Eiszeitexperte, überraschte mich dem Forscherlabyrinth. Im positiven Sinn ist wirklich für jeden etwas dabei: mein kleiner Neffe (3) ist Fan des Babylöwen, ich mag aktuell die Höhlenmalereistation zum Mitmachen am liebsten. Es ist ein ganz breiter Ansatz in der Ausstellung, den die Besucher zu schätzen wissen.

 

Bei den Ausstellungen im Lokschuppen wird sehr auf die Familienfreundlichkeit geachtet. Wie gelingt der Spagat, die „Eiszeit“ sowohl für Kinder als auch für Erwachsene interessant zu gestalten?

 

Alle mögen Tiere

 

Die breiteste, die Generationen übergreifende Brücke sind meines Erachtens die Tiere. Ob Schneeeule oder Mammut, die faszinieren einfach. Was wir aber auch feststellen ist, dass alle an den Mitmachstationen und Medieneinheiten stehenbleiben und in den Bann gezogen werden. Herauszufinden, wie viel Neanderthaler in einem steckt ist für alle spannend und gut gemalte Mammuts und eher verunglückte Pferdezeichnungen verbinden. Wir versuchen, aktuelle Forschung auf Spitzenniveau in gut verständliche, unterhaltsame Einheiten zu verpacken.

 

Wer noch tiefer in die Eiszeit eintauchen will: Gibt es spezielle Führungen oder Workshops?

 

Die gibt es natürlich! Jeden Tag sind öffentliche Führungen, in den Ferien auch Familienworkshops, in denen gebastelt werden kann. Die bieten wir natürlich auch jederzeit für Gruppen an, die sich vorher anmelden. Das funktioniert über unsere Homepage www.lokschuppen.de!

 

Frau Dr. Morscheiser, herzlichen Dank!