Webcam

Stadtblick:
Der erste Christkindlmarkt

 

Christkindlmarkt in der "Guten Stube" 

Den Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein

werden wir auch dieses Jahr schmerzlich vermissen...

Die Geschichte des Rosenheimer Christkindlmarktes

beginnt im Jahr 1984. Auf Initiative des Wirtschaftlichen Verbands wurde der Max-Josefs-Platz zur Fußgängerzone umgestaltet. Nun galt es, dafür zu sorgen, dass Rosenheims "gute Stube" als Mittelpunkt der Einkaufsstadt belebt wurde. So entstand die Idee, nach dem Vorbild anderer Städte einen Christkindlmarkt zu veranstalten.

Schon wenige Tage nach der festlichen Eröffnung des ersten Rosenheimer Christkindlmarktes am 1. Dezember 1984 war klar, dass sich der Markt zu einem wahren Magnet entwickelt hat: Die weihnachtlichen Buden inmitten der Rosenheimer Altstadt, in der "Fußgängerzone mit Herz - aber auch Kommerz", wie sie von Oberbürgermeister Dr. Stöcker bei der Eröffnung genannt wurde, fanden von Seiten der Bevölkerung regen Zuspruch.

Der Christkindlmarkt war in der Folge jedes Jahr das Highlight der Vorweihnachtszeit in Rosenheim – bis 2020 Corona dem weihnachtlichen Treiben ein jähes Ende verpasste. 2020 und 2021 muss der beliebte Markt abgesagt werden.

 

Aber wir freuen uns alle auf das kommende Jahr und erinnern uns an 2019...

Bilder: MH Photography, Krämer